Nachrichten

Geld stinkt nicht

By 17/04/2017 No Comments

Geld stinkt nicht

Es ist Zeit für den Frühjahrsputz! Das dachte sich auch unser allseits geliebter Kriegsgraf, Seine Hoheit Wulfric Baron von und zu Ehernwill, denn der räumt Selbion mal wieder auf. Dieses Mal steht das Geld auf dem Plan, und so verwundert es die Bürger von Elenath bis Osthall gleichermaßen, dass die Steuereintreiber zusätzlich zum Zehnt nun auch noch alles Gold einfordern. Auf Sonderanordnung des Erzkämmerers werden besonders Goldmünzen eingezogen und gegen Kupfer und Silber getauscht. Eine Begründung ist bislang noch nicht vorhanden, der Palast hüllt sich in Schweigen. Doch das Bogenfurther Institut für Vermutungen hat bereits erste Theorien gesammelt: Der Kriegsgraf braucht Geld für einen neuen Sommerfeldzug, die Gräfin braucht neuen Schmuck, die Statue des Regionalheiligen Narsinius ist zu groß geworden und der Graf will nun ein eigenes Standbild, dem Erzkämmerer war langweilig, die Steuereintreiber handeln auf eigene Faust und bauen eine neue noxsichere Schatzkammer mit dem klangvollen Titel „Fort Nox“, die Elfen kommen bald zurück und die Barone wollen Gastgeschenke kaufen, neuerdings wird Tribut an Steinbeck gezahlt, die Kirche will die Silberseen trockenlegen und eine monumentale Kathedrale erbauen, und, und, und!

Wulfric

Author Wulfric

Wulfric von Gabelbach ist Skriptor der Bibliothek zu Bogenfurth und verantwortlich dafür, die unzähligen Schriftrollen, Folianten und Lexika zu katalogisieren. Wie sein Namensvetter auf dem Thron ist auch der Schreiberling unersetzlich für die Grafschaft Selbion.

More posts by Wulfric